Lavendelernte

Der Lavendel ist schon seit Jahren ein treuer Begleiter von mir. Du gehst vorbei und streifst an den Blüten und der Geruch steigt dir wohltuend in die Nase, sofort beruhigt er dich und du beginnst zu entspannen. Dann kommt die Zeit wo ich ihn schneide und trockne und kann es kaum erwarten, die Blüten von den Stängel zu trennen. Dieses Jahr unter "Aufsicht" von Oonagh, wie man am Foto sieht. Natürlich mache ich einen Sirup davon. . . . . . heuer ist überhaupt ein/mein Sirupjahr ;-). Doch natürlich nehme ich ihn zum Räuchern, Hydrolate und noch für vieles mehr. Wozu ist der Lavendel überhaupt gut? Beim Räuchern klärt er, reinigt, erfrischt und wirkt auch ausgleichend. Die Räucherungen halten auch Insekten von uns fern. Lavendeltee hilft wunderbar, wenn man nicht gut einschlafen kann oder auch sehr nervös (innerlich unruhig) ist. Einfach 2 TL getrocknete Lavendelblüten mit ca. 150ml Wasser übergießen und 10 Minuten ziehen lassen. Eine Tasse abends vor dem Schlafengehen trinken. Ich freue mich auf jeden Kommentar UND bleibt bei mir, bis bald Eure Edith

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0